Heroin Fund in LKW

Der Mandant war selbstständiger Fuhrunternehmer und besaß mehrere LKWS. Auf einer Fahrt durch Österreich wurde der LKW an der Grenze in Ried durchsucht und es wurde Heroin mit einem Straßen Wert von 50 MIO Euro gefunden. Es handelte sich um den größten Drogenfund der zweiten Republik. Der Mandant befand sich bereits 6 Monate in Untersuchungshaft als es zur Hauptverhandlung kam. Es Gelang das Gericht zu überzeugen, dass der Mandant keine Kenntnis von den Drogen hatte, die im Anhänger eingeschweißt waren. Somit wurde er freigesprochen.

Heroin Fund in LKW