Rechtsgebiete

Seit Beginn meiner beruflichen Tätigkeit als Rechtsanwalt und Strafverteidiger bin ich vor allem auf dem Gebiet des Strafrechts tätig, insbesondere in den Bereichen Kapitalstraftaten und Wirtschaftsstrafrecht. Die Grundlage meiner Beratung ist ein fundiertes Fachwissen, das zum einen auf langjähriger Erfahrung und zum anderen auf ständigen Fortbildungen basiert. Insbesondere die Praxiserfahrung ist oft von erheblicher praktischer Bedeutung.

Ich achte immer auf enge Zusammenarbeit mit meinen Mandaten, da diese selbst hilfreich in ihren eigenen Fällen sein können. Es ist mein Bestreben alle Möglichkeiten zu nutzen, um das Strafverfahren meiner Mandanten zu einem möglichst erfolgreichen und zufrieden stellenden Ergebnis zu führen.

Da die Belastungen und Folgewirkungen eines Strafverfahrens für die Beteiligten oft für lange Zeit von Bedeutung sind, ist es wichtig, in allen Verfahrensabschnitten die richtigen Entscheidungen zu treffen. So ist gerade bei Verfahren, die sich noch im Ermittlungsstadium befinden, rasches Einschreiten oft von entscheidender Bedeutung.

Strafverteidigung

Um eine Strafverteidigung kompetent führen zu können, bedarf es einer Spezialisierung auf bestimmte Fachgebiete. In diesem Rahmen wurde der Begriff „Fachanwalt für Strafrecht“ eingeführt, welcher vor allem in Deutschland verwendet wird. In Österreich umfasst die Befähigung zum Rechtsanwalt sämtliche Rechtsgebiete, somit auch das Strafrecht, man kann also sagen, dass jeder Rechtsanwalt auch Strafverteidiger ist.

Dagegen ist der „reine“ Strafverteidiger nur zum Strafrecht zugelassen und kein eingetragener Rechtsanwalt. Diese Regelung wurde in Österreich aber teilweise abgeschafft und gilt nur noch für Personen, die noch vor Abschaffung der Regelung zugelassen waren.

Wesentlich ist jedenfalls die Erfahrung, die ein Anwalt im Beruf oder akademisch in Strafrecht gesammelt hat.